Was wir wollen

Wir wollen allen Menschen der Stadt Otterndorf und der umliegenden Orte unabhängig von sozialer, religiöser, ethnischer und politischer Herkunft dienen und sie im Shalomhaus willkommen heißen.

 

Unsere ersten diakonischen Dienste sind

 

- die Unterstützung von Flüchtlingen (mehr dazu unter der Rubrik "Flüchtlingsarbeit"),

- Suchtbegleitung und unsere

- Kleiderkammer für jeden, der Bedarf hat, ob Flüchtling, Rentner, Alleinerziehender, Familien. Jeder darf kommen.

 

"I have a dream...."

 

Das Gebäude in der Bahnhofstraße 2 ist als Postgebäude 1891 erbaut worden.

Mittlerweile ist es denkmalgeschützt, was die Sanierung und Renovierung nicht gerade erleichtert.

Unsere Vision ist es, das Haus wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen, da es nach wie vor ein Prachtstück ist und sich mitten in Otterndorf befindet.

Hierfür benötigen wir (außer Fördergelder, die wir beantragen möchten) Spender, die diese Vision unterstützen und vorantreiben wollen.

 

Unsere Vision ist es es außerdem, in einem sanierten Shalomhaus folgende Angebote bzw. tägliche Öffnungszeiten anbieten zu können:

 

Café als Begegnungsstätte sowie Angebot eines günstigen Mittagessens für Jedermann

seelsorgerliches Gesprächsangebot

Hausaufgabenhilfe

Bildungsvorträge

Seminare

in der dritten Etage Wohnraum für Menschen in Not (z. B. single Mütter mit Kindern)